N.A.P. Neuroreha heute

Motorische Lernprinzipien in der praktischen Anwendung

Seit den 90er Jahren – der Dekade des Gehirns – erlebt die Hirnforschung eine rasante Entwicklung. Einige Hypothesen, die seit Jahrzehnten bestanden, wurden durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt, andere mussten verworfen werden. Die heutige Nachfrage nach Beweisen für die Wirksamkeit von Behandlungsmethoden ist größer als je zuvor. In dem Kurs „Neuroreha heute“ werden Methoden und Techniken vermittelt, die nach aktuellem therapeutisch-wissenschaftlichem Stand evident sind. Dadurch können sich Therapeuten ihr Wissen erweitern und ihr praktisches Vorgehen im therapeutischen Setting untermauern.

Kursinhalte

  • Schlaffe und spastische Parese der oberen und unteren Extremität
  • Gangstörungen
  • Hemiplegie
  • Neglect- und Pushersymtomatik
  • Vigilanzstörungen
  • Ataxie

Die Teilnehmer lernen

  • Systeme für Gleichgewicht zu beurteilen und zu therapieren
  • Indikationen festzustellen und Methoden für schwer betroffene Patienten anzuwenden: basale Stimulation, CIMT/Forced use, Spiegeltherapie, robotergestützte Arm- und Lokomotionstherapie
  • Indikationen festzustellen und Methoden für mittelschwer betroffene Patienten anzuwenden: einfache Transfers, Stützaktivitäten, Sturzprophylaxe und funktionelle Elektrostimulation für den Gang
  • Indikationen festzustellen und Methoden für leicht betroffene Patienten anzuwenden: Gangtraining, Manipulationsfähigkeiten

Zielgruppe

  • Therapeuten, die ganzheitlich therapieren und ihr Repertoire um die neuesten Erkenntnisse aus der integrativen neuroorthopädischen Therapie erweitern möchten.

Voraussetzungen

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium zum Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sporttherapeuten oder Arzt

Referenten

  • Lehrteam der N.A.P.-Akademie, Renata Horst

Hinweise/Kursgebühren

  • Dauer: 3 Tage und 30 Fortbildungspunkte
  • Kosten 340,00 € (können je nach Veranstaltungsort variieren):